KernAstro







Astrologie-Redaktion

Boris Becker zu Gefängnisstrafe verurteilt

30.04.2022


Boris Becker gewann am 7. Juli 1985 das Wimbledon-Tournier in London. Am 29. April 2022 wurde er in London wegen Insolvenzverschleppung zu 2,5 Jahren Haft verurteilt. Eine astrologische Betrachtung des Urteils.


Die Sonne bringt es an den Tag
Wenn prominente Menschen ins Blitzlicht der Presse geraten, ist ein Skandal nicht weit. Der Skandal um Boris Becker ist, dass er viel Geld verdient hat, nichts damit anzufangen wusste, und fast alles wieder verlor. Von seiner drohenden Pleite muss er gewusst haben, denn er zog 2017 schon sehr absichtlich nach London, weil man dort nach einem Jahr "Wohlverhalten" von allen Schulden freigesprochen werden kann. In Deutschland ist das erheblich aufwändiger und schwieriger.

Nun wurde Becker in London der Insolvenzverschleppung angeklagt worden. Er konnte seine Zahlungen nicht mehr erfüllen, und gab an, über keinerlei Vermögen mehr zu verfügen. Das war wohl nicht richtig, und deshalb wurde er angeklagt und verurteilt.
Den Urteilsspruch verkündete die Richterin um 16:35 Uhr Londoner Zeit, das ergibt einen Ascendenten von 0-1 Grad Waage. Nimmt man die Altersauslösung im Rhythmus von 10 Jahren, so findet sich der untere Rhythmus auf 29°-Stier in genauer Opposition zu seiner Sonne in Haus 12. Der obere Rhythmus liegt bei 28°-Zwillinge in einem schönen Quadrat zu seinem Uranus.
Beide Alterspunkte zeigen also keine einfache, harmonische Zeit. Wie ein Weltklasse-Tennisspieler die Sonne in Haus 12 haben kann, ist auch nur mit ein paar astrologischen Winkelzügen erklärbar, denn Haus 12 ist nun mal nicht die aggressive Durchsetzung in einem Revier, es ist nicht Spiel-Satz-Sieg. Dazu passt eher sein Mars in Haus 2. Die Sonne in 12 ist zurückgezogen, und wenn Sie sich Boris Becker in Filmen und auf Bildern ansehen, dann erkennt man sofort, dass sein Blick, nicht in die gesellschaftliche Realtität zielen, sondern immer den Ausweg nach hinten suchen.
Damit ist schon in Frage gestellt, wie richtig seine Tenniskarriere für ihn tatäschlich war.
Hier ist das Horoskop von Boris Becker, im Außenkreis sind die Transit-Planeten zur Urteilsverkündung angezeigt.

 


Boris Becker, 22.11.1967, 8:42 MEZ in Leimen

 

Ist das Urteil im Horoskop von Boris Becker zu sehen?
Ich habe ja schon öfter darauf hingewiesen, dass eine Katastrophe - in der Umwelt, wie im persönlichen Leben - niemals durch einen einzigen Aspekt angezeigt wird. Es braucht immer ein Zusammenspiel mehrerer Wirkaspekte im Horoskop. Ich weise auch hier gerne wieder darauf hin, weil in der derzeit aktiven Astrologenschaft mit Deutungen aus meiner Sicht extrem beliebig hantiert wird.
Zwei Punkte wurden oben bereits erwähnt: Beide Alterspunkte zeigen höchste Aktivität. Einmal mit der Sonne-Haus-12-Opposition. Hier wird Beckers Sonne aktiviert. Haus 12 erzählt doch nicht vom Siegertreppchen, sondern vom Rückzug, von Besinnung, von Einsamkeit. Und genau das ermöglicht ihm dieses Urteil nun. Ich will niemanden im Gefängnis sehen, schon gar nicht wegen Geld. Aber anders wird ein Mensch eben oft nicht zur Innenschau gebracht, als durch äußere "Hilfestellungen". Das Quadrat zu Uranus des oberen Rhythmus hebt ihn aus seinen Zusammenhängen (Haus 9) heraus (Uranus). Es gäbe sicher angenehmere Auswirkungen, als diese.

Dann kommen zwei für mich hochwirksame Aspekte dazu:
Saturn auf Neptun UND Neptun auf Saturn.

Dieser Aspekt ist deshalb hervorzuheben, weil er erstens gleichzeitig doppelt auftritt, und:
Weil diese zwei Aspekte Saturn-Neptun derzeit die Geburtsjahrgänge 1966 und 1967 betreffen!

Döbereiner erklärt dazu: Zwischen Neptun und Saturn wäre Uranus zu finden. Durch den Zusammenschluss der beiden wird Uranus aber ausgeklinkt, er hat in diesem Spiel nichts zu melden. Uranus wäre aber der Moment, das Ureigene entstehen zu lassen, also das Persönliche. Weil das aber nicht zugelassen wird, wird etwas Fremdes zum Saturn, zum Bestimmenden des Lebens. Wollte Becker wirklich Tennisprofi werden? Mir scheint das nicht so zu sein, und weil sein Persönlichstes nicht ins Leben treten durfte, wird er jetzt mit doppeltem Saturn-Neptun in einen Stillstand gebracht, der dem Uranus vielleicht die verschlossene Türe öffnen kann. Damit sollte Becker nach dieser Erfahrung tatsächlich erfrischt und befreit (Uranus) wieder hervorkommen.

Mit Saturn-Neptun im Horoskop macht man sich gerne etwas vor, lebt in einer Traumwelt, und möchte von der Realität möglichst nicht belästigt werden. Vielleicht haftet diesem Aspekt auch deshalb der Beiname "Konkurs-Konstellation" an.

Bei Becker ist hoch interessant, dass er zur Zeit seines ersten Wimbledon-Sieges auch diese Aspekte hatte. Er hätte eigentlich nicht gewinnen dürfen. Die Aspekte waren damals aber nicht exakt, und womöglich ist er dem Schicksals des Loosers deshalb noch entwischt. Ich habe den Eindruck, dass sich sein großer Sieg mit dem jetzigen Urteil zu einem Kreis zusammen schließt. Boris Becker war doch nach seiner Karriere im Grunde immer eine tragische Figur mit einem unfreiwilligen Hang zur Komik. Das viele Geld dürfte da eine unglückliche Rolle gespielt haben.


Wer gerade unter Saturn-Neptun leidet - der Aspekt kann Ängste auslösen, Melancholie bis zur Depression, Geldverlust - kann seinen Heilpraktiker ja mal nach dem homöopathischen Mittel Sepia fragen. C-1000 oder höher scheint ein hilfreiches Mittel zu sein.
Unter Saturn-Neptun kann sich eine stärkere Belastung der Leber zeigen. Deshalb wäre es sinnvoll, auf Genussmittel eine zeitlang zu verzichten. Ein entwässernder Brennnessel-Tee ist natürlich kein Ersatz für ein Glas Wein, aber manchmal halt sinnvoll.



Bildquelle:
Sven Mandel / CC-BY-SA-4.0.

 


Zurück zur Übersicht


Schreiben ist Arbeit.
Wenn Ihnen meine Texte gefallen und helfen, freue ich mich über eine Spende über PayPal.