KernAstro







Astrologie-Redaktion

Neumond im Widder 2022

01.04.2022


13 Neumonde zählt das Kalenderjahr 2022. Damit wird das Dilemma mit der Zeiteinteilung immer wieder so schön sichtbar. 13 Mal umkreist der Mond die Erde in seiner natürlichen Bewegung. In 12 Monaten nach menschlichem Kalkül teilen wir unseren Jahresrhythmus ein. Das entkoppelt unser Leben natürlich von jeglichem natürlichen Rhythmus.

Wussten Sie, dass Papst Gregor der viertelvorzwölfte bei seiner großen Kalenderreform im 16. Jahrhundert den Beginn eines Jahres, den 1. Januar, einfach mal so auf seinen Geburtstag gelegt hat? Drei Jahre später war er tot. Die Kalenderreform (1582) wurde astrologisch vom damals noch unbekannten Pluto Anfang Widder begleitet. Wir feiern mit Silvester also das Ego eines großen Kirchenmannes. Was für ein Unsinn.
Der Neumond im Zeichen Widder ist aus astrologischer Sicht der Beginn eines natürlichen Rhythmus von 13 Phasen. Als solcher kommt ihm durchaus eine größere Bedeutung zu, als anderen Neumonden. Er ist sozusagen der König der Neumonde im Jahreslauf.
Hier ist sein Horoskopbild:

 


Widder-Neumond 2022  01.04.2022, 08:24 Uhr, Berlin

 

Für Berlin zeigt er einen Ascendenten im Zeichen Stier. Paris und London liegen Anfang Stier, Madrid hat den Neumond-Ac noch im Zeichen Widder. Warschau in Polen hingegen hat den Ac bereits in den Zwillingen. Dieser Neumond sollte sich also, wie alle diese mundanenen Horoskope, unterschiedlich auswirken.
Das zentrale Europa mit F, GB, D, A, I usw. hat den Stier als Thema, die Absicherung. Zum Stier gehört die Venus. Auf welche Art will die Venus diese Absicherung denn umsetzen? Auf 25°-Wassermann findet sie keinen festen Boden unter den Füßen. Die Absicherung von Geld und Grund scheint in einer Veränderungsphase zu stehen. Alle Planeten stehen im 4. Quadranten, die Zeichen stehen auf Beschränkung, Veränderung, Auflösung. Nix is fix. Die bekannten und gewohnten Zuständigkeiten verlieren im Lauf des Mondjahres ihre Gültigkeit. Das wird ein spannendes Jahr.

Gestern hab ich mir durch Zufall (die es ja nicht gibt) einen aktuellen yt-Vortrag von Max Otto, dem Ungeliebten, angehört. Er tendiert dazu, seine Reichtümer in Grundwerte zu investieren: Edelmetalle, Immobilien, wobei er bei Gold viel Potenz zum Anstieg sieht, bei den hohen Immo-Preisen eher auch ein riskantes Spiel, aber wohl immer noch sicherer, als Aktien. Das lässt doch sehr tief blicken.

Hat der Neumond mit dem Ukraine-Krieg zu tun?
Wer weiß das schon? Die moderne Astrologie, die sich im Netz ihre Datenwege sucht, erspäht ja hinter jedem Meteoritenstaubkorn den nächsten Deutungstreffer. Ich plädiere als Traditionalist eher auf bewährte Regeln, sofern es die überhaupt noch gibt. So vieles wird verwässert, verdreht, da wird aus dem Jupiter das Fließen gemacht und es genügt schon ein Transit, um einen Steppenbrand zu entfachen.
Unterm Strich: Ich denke noch nicht einmal darüber nach, ob so ein Neumond eine kontinentale Krise beeinflussen kann. Das ist Effekthascherei. Der Mond geht ja an die Seele, an das Gefühl der Geborgenheit, und da sehe ich eher stille, aber dennoch kräftige Entwicklungen.


Ich dachte mir, schau doch mal ins letzte Jahr
Der Widder-Neumond von 2021
So sieht er aus:

 


Widder-Neumond 2021  12.04.2021, 04:30 Uhr, Berlin

 

Er zeigt ein gänzlich anderes Bild: Der Ascendent - die Anlage - ist bei uns im Wassermann. Es wird der Himmel (Wassermann) auf Erden (AC, Ur in H2) versprochen. Dabei wurde jegliche Individualität (Was) entrechtet (Ur in H2).

Das auslaufende Mondjahr erzählt also die Geschichte, dass das ursprüngliche Wesen, das Geistwesen, (wie soll man es denn nennen?) einer konkreten neuen Gemeinschaft (H2-Wid) eingepasst wird. Die oft zitierte Aufhebung (Was) der Grundrechte (H2) hat stattgefunden! Und der Gag ist: Es hat kaum jemanden interessiert, nur die paar "Schwurbler" faselten von verlorenen Grundrechten. Das Horoskop sagt ganz eindeutig: Die Schwurbler sehen das absolut richtig. Und dass es in der breiten Bevölkerung niemanden zu stören scheint, belegt auch, dass die Eigenartigkeit der Einzelnen zu einem Gruppenego wurde. Maskieren, Testen, Impfen - so bist du ein wertvoller Teil der Gesellschaft (Ur in H2). Wahnsinn.
Letztes wurde gleichgeschaltet, dieses Jahr wird uns die finanzielle Eigenständigkeit entzogen werden. Alle Krypto-Währungen, die ganze ausufernde Digitalisierung, sind Teil dieses abscheulichen Spiels von Schwabs Vasallen.

Das Bilderpuzzle, das mit Papst Gregor begann, und 2008 mit Pluto im Steinbock den 47. Schritt machte, wird immer klarer sichtbar. Heute hab ich gehört, dass die WHO, eine Privatvereinigung zur Störung unserer Gesundheit, wohl beschloss, bis 2024 den digitalen Pass mit Identität und allen Impfungen und was weiß ich sonst noch so fertig haben will.

Liebe Leserinnen, liebe Leser, in dieser Zeit wechselt Pluto vom Steinbock in den Wassermann. Die Finanzmafia hat bis dahin die Politik eingesackt, dann kommt jeder Einzelne dran. Ohne WHO und WEF wirst du dir kein Stück Brot mehr kaufen können, und Victor Hugos "Les Miserable" erfährt eine Neuauflage. Ich bin dann zu alt, um für den Diebstahlt eines Brotes für 20 Jahre ins Zuchthaus zu gehen. Aber im Moment, bei unserer Gesellschaft des bequemen und widerstandsfreien Hinnehmens (lauter Märtyrer), sehe ich keine andere Form der Entwicklung. Es wird Gefängnisse, groß wie Millionenstädte, geben, so wie in Die Klapperschlange mit Kurt Russel.
Mental wird gerade das große Eisentor eingehängt.



 


Zurück zur Übersicht


Schreiben ist Arbeit.
Wenn Ihnen meine Texte gefallen und helfen, freue ich mich über eine Spende über PayPal.