KernAstro







Neptun-Venus

07.07.2022



Liebe geht seltsame Wege

Aus dem Nähkästchen:
Heute etwas persönliches, weil am Ende ja ohnehin alles persönlich ist, für jeden, und nie jemand von sich erzählt. Darum gibt es Politik. Damit man sich ersatzweise über die eigenen Seltsamkeiten des Lebens über den Stellvertreter Politik unterhalten kann.

Vor vielen Jahren hab ich versucht, mit einer Frau eine Beziehung zu führen. Es ist uns beiden nicht wirklich gelungen, ach Quatsch, es ist elendig gescheitert. Der Kontakt besteht aber über die getrennten Jahre lose noch. Hin und her führt der Weg, und irgendwelche kosmischen Fäden scheinen da gelegt zu sein, wie der heutige Abend in meinen Augen wieder einmal zeigte.

Durch ein Vorkommnis vor einigen Wochen habe ich meinerseits diesen Kontakt nun endgültig gekappt. Saturn auf meinem Ascendenten fordert eben klare Entscheidungen. Ein paar Wochen haben wir uns gegenseitig ignoriert, und ich will diesen Zustand weiter pflegen. Der nahe Wohnort aber führt die Wege immer wieder über Kreuz, so auch heute Abend. Um es kurz zu machen: Im Biergarten setzt die Frau sich ohne zu fragen mit an den Tisch mit vier Leuten, mir gegenüber. Ihren Gruß ignorierte ich, Gespräche lehnte ich ab.
Wieder zuhause sah ich dann am Rechner in meinem phantastischen selbstprogrammierten Horoskop-Programm nach, wie denn Ascendent und Planetenstellungen zu dem Zeitpunkt des Setzens so waren. Ein kurzer Blick genügte, um laut loszulachen:
Der Ascendent lag exakt auf meiner Sonne, und die Venus, ihr wisst schon, dieser Planet mit der Liebe und so, genau auf der Spitze Haus vier, also dem Feld der Seele, der Fürsorge, der Zuneigung, der Familie und Herzlichkeit.

Liebe Mitleser und innen, das Leben ist so verrückt, oft so undurchsichtig, und das Horoskop zeigt immer wieder, dass es Verbindungen gibt, die nicht in unserer Absicht liegen, die nicht kalkuliert werden können, die von einem größeren Irgendwas da draußen gesteuert werden. Es zeigt unser Eingebunden sein in eine übergeordnete Ordnung. Und das beruhigt mich, auch wenn ich es nicht verstehen kann, es ist egal. Das Horoskop zeigt, dass es eine Fürsorge, eine Ordnung, ein Wohlwollen um uns und für uns gibt. Ist das nicht schön?

Ob das letzte Wort in Sachen Liebe schon gesprochen ist? Ich denke schon, und doch gibt es offenbar eine Notwendigkeit, um diesen unsichtbaren Verknüpfungen noch einen Dienst zu erweisen. Wahrscheinlich wird es ein Zufall sein, der den Knoten lösen kann. Für manche Aufgaben sind wir einfach nicht klug genug, wir müssen dem Geschick-ten vertrauen und uns ihm hingeben. Die wahren Aufgaben liegen nicht im Geld verdienen und Haus bauen. Sie liegen in den Verbindungen zu unseren Vorfahren, zu unseren Begegnungen, zu unseren möglichen Kindern.
Seids lieb zueinander, alles andere ist nur der Anfang eines Krieges.


Zurück zur Übersicht


Schreiben ist Arbeit.
Wenn Ihnen meine Texte gefallen und helfen, freue ich mich über eine Spende über PayPal.