KernAstro Astrologie-Horoskope


















Astrologie - Redaktion:

Zum 70. Geburtstg von Georg Schramm
10.03.2019

Am 11. März 2019 wird Georg Schramm, für mich einer der besten Kabarettisten überhaupt, 70 Jahre alt. Der Bayerische Rundfunk wiederholte dazu ein Interview aus dem Jahr 2013 im Radio, das interessante Einblicke in das Leben Georg Schramms bot.

Eins zu Eins. Der Talk heißt die Sendung, in der Norbert Joa sich mit Schramm eine Stunde lang unterhiel.

Vielen wird noch der scharfzüngige Oberstleutnant Sanftleben oder der zynischer Rentner Lothar Dombrowski im Gedächtnis sein, der von der Bühne und aus dem Fernsehen der führenden Klasse die Leviten las. Inzwischen überlässt er die großen Bühnen dem Nachwuchs, was zweifellos ein Verlust ist, denn für mich kann keiner so schön poltern wie er.

Im Interview erzählte er von seiner Zeit als Bundeswehrsoldat. "Was ihm dort am besten gefallen hätte", fragte ihn Joa. Es war das Nahkampftraining. Er wollte unbedingt lernen, sich gegen Leute zu wehren, die in angreifen wollten. Das übte eine große Faszination auf ihn aus. Ebenso hatten es ihm die Distanzwaffen, also Pisolen und Gewehre angetan.
Diesen Hang zum Nahkampf hätte ich dem hochintelligenten Mann niemals zuerkannt, und deshalb wollte ich mir sein Horoskop ansehen, ob sich dort Hinweise auf diese Interessen gab. Leider habe ich keine Geburtszeit, doch scheint mir die für einen grundsätzlichen Blick auch nicht so wichtig zu sein.

 


Grossbritannien (11.03.1949, Uhrzeit unbekannt)

 

Ausgehend von der Sonne im Tierkreiszeichen Fische drängelt sich sofort der Mars ins Blickfeld. Mars, der Kämpfer, das Messer, der Angriff, steht direkt bei der Sonne! Gibt es eine bessere Konstellation für einen Nahkämpfer? Es scheint hier eher das Bild eines Menschen zu sein, der sich durchsetzen muss, der sich einen Platz im Leben erkämpfen will, der nicht zur Seite geschoben werden will. Wer ihn angreift, muss mit Gegenwehr rechnen.

Sonne und Mars bilden dann noch ein schönes Quadrat zu Uranus.
Hier lohnt sich wieder ein Blick in Wolfgang Döbereiners »Erfahrungsbilder«. Als erster Punkt ist zu lesen: "Sicherheitsverlust durch schwaches Vaterbild". Damit hatte Georg Schramm gut zu kämpfen, denn er bedauerte viele Jahre, dass sein Vater "keinen Schatten warf, aus dem er sich hätte befreien können."
Aus diesem "schwachen Vaterbild" ergab sich für Georg Schramm wohl nicht die Anlage zur gebeugten Aggression und eine fehlende Eigenbestimmung. Oder er hat sich, wie er erzählte, mit etwa 39 Jahren davon befreit. Er ließ Bundeswehr und seine Arbeit als Psychologe ebenso hinter sich, wie seine Ehe. Vielleicht war das mehr Befreiung von verdeckten Aggressionen und Fremdbestimmung, als wir von Außen erahnen können.

Wer Sonne-Mars in seinem eigenen Horoskop hat, oder die Verbindung von Mars-Uranus, könnte sich also dieses Interview einmal anhören. Bestimmt finden Sie Parallelen zu Ihrem eigenen Leben, Impulse und Anregungen.

Der Mut ist da, die Kraft und Energie, um Ihr eigenes Leben sich entfalten zu lassen.
Also beißen Sie ins Mars, den Schokoriegel, und treten Sie für Ihr Leben ein, und bekämpfen Sie es nicht.






Bildnachweis: Wikipedia/H-stt

 










Sie befinden sich auf einer Seite von:
KernAstro
Fichtelgebirgstraße 5
93057 Regensburg
Tel: 0941 - 57208

Copyright © 1998 / 2019 by kernastro.de