KernAstro







Astrologie-Redaktion

Hilflose Corona-Politik

13.12.2020


Jetzt ist es also eingetroffen, die politische Führung des Landes beschließt einen weiteren Einschnitt in das gesellschaftliche Leben. Ab Mittwoch, den 16. Dezember 2020, gelten neue Einschränkungen des Lebens in Deutschland.

Ende September 2020 konnte ich den Artikel "Merkel befragt Astrologen zum 2. Lockdown" schreiben. Entgegen einer Vielzahl von Astrologen folgte ich nicht der Erzählung, dass Saturn im Wassermann eine Form der Befreiung bringen würde.
Für mich ist Saturn im Wassermann die Einschränkung der Rechte des einzelnen Menschenwesens.
Dieser Übergang des Planeten Saturn in das Zeichen Wassermann findet nun für 30 Jahre letztemals am 17.12.2020 statt.

Am Sonntag, den 13.12.2020 beschloss die deutsche Politik, dass ab Mittwoch, 16.12.2020 der Einzelhandel geschlossen wird, ebenso Schulen und Kindergärten. Dies soll dem Schutz der Bevölkerung vor noch höheren Ansteckungsraten mit Covid-19, dem Corona-Virus, dienen.

 


Weihnachts-Lockdown (16.12.2020, 0:00 Uhr, Berlin)

 

Das Horoskop zeigt einen Ascendenten im Zeichen Jungfrau auf 25°. Damit ist die "Anpassung an Lebensbedingungen" gefordert.
Der Jungfrau-Planet Merkur steht in Haus drei, dem Feld für Handel und Austausch (Ich mag das Wort Kommunikation nicht. Geräte kommunizieren miteinander, Menschen tauschen sich aus, reden.)

Der Handel muss sich an Einschränkungen anpassen, der zwischenmenschliche Austausch ebenso.
Merkur befindet sich auf 22°-Schütze, einem Punkt von Sonne-Uranus. Dieser bedeutet, dem Leben eine plötzliche Wende zu geben. Die Sonne gleich daneben weist auf die Regulierung des Lebens hin.
Sonne und Merkur stehen im Schützen. Dessen Planet Jupiter zieht die beiden in den Steinbock, und damit auf den Boden des Staates. Jupiter, eigentlich ein umtriebiger Geselle, immer lustig, immer unterwegs, klug und welterfahren, steht neben Saturn stramm. Wie sonst soll man neben Saturn stehen? Der ermahnt einen doch ständig: "Zappel nicht so rum, halt dich still, stell dich gerade hin, sei nicht so laut."
Unterm Strich zeigt die Anlage dieses Horoskoops also recht deutlich die politisch beschlossene Kontaktvermeidung.


Was mir jenseits der Astrologie nicht gefällt, ist dieses:
Der Einzelhandel wird geschlossen.
Im echten Einzelhandel, also im Laden mit einem Besitzer und zwei, drei Angestellten wird sich kaum jemand anstecken. Aber gleichzeitig werden viele von denen diese Schließung jetzt nicht überstehen. Es wird sicher viele Schließungen und Konkurse geben.
Gleichzeitig bleiben die großen Malls offen, Einkaufszentren, jeder Laden, der einem Konzern gehört, bleibt auf. Das finde ich ganz persönlich ziemlich widerlich. Diese Politiker versagen auf der ganzen Linie, und haben vom echten Leben keine Ahnung mehr. Gerade schwafelt Söder wieder von Bergamo im TV. Angstmachen ist ihr Geschäft, nicht helfen. Wollten sie helfen, hätten Sie in Regensburg z.B. im DEZ den Durchlauf an Menschen beschränkt, die Türen und Fenster zum Lüften aufgerissen. Das DEZ wird offen bleiben, die Einzelhändler in der Stadt können sich ihren Warenbestand selbst unter den Weihnachtsbaum legen. Und es soll keiner glauben, dass sie dafür entschädigt werden. Venus-Saturn-Jupiter erzählt die Geschichte dazu. Viel wird versprochen, wenig davon wird gehalten. Die Scholztaktik wird so in die Geschichtsbücher eingehen.

Am Montag und Dienstag werden die Menschen die Läden stürmen, es wird Gedränge geben, es wird Infektionen geben.
Anstatt zu entzerren, was ja völlig richtig und notwendend ist, werden die Menschen zusammengedrängt - auf Befehl der Politiker. Jetzt lassen Sie mich mal kurz rechnen: 14. Dezember plus 2 Wochen, dann dürfen die Mediziner im Krankenhaus schon mal ihren Neujahrsurlaub streichen.

Diese Form des Regierens sollte langsam zu Ende gehen.
Saturn, der strenge Lehrmeister und Staatsmann geht jetzt ohnehin in den Wassermann, anschließend in das Zeichen Fische. Die Leitlinien für die nächsten 4 Jahre, die Saturn für die ganze Gesellschaft absteckt, heißen damit Aufhebung und Versinken.
Pluto verlässt dann den Steinbock. Die Konzerne haben bis dahin die Staaten komplett übernommen und geplündert. Amazon zahlt glaube ich immer noch keine Steuern hier, macht aber das Geschäft seines Lebens. Die deutschen Unternehmen waren leider alle zu doof, um da gegen zu steuern, das habe ich im Buchhandel selbst mit erlebt. Jeder gute Ansatz wurde von Supermanagern zunichte gemacht, von Emporkömmlingen zertreten.

Ja, so schaut's aus in der Landschaft der Menschen und der Planeten. Dem Himmel sein Recht zu geben, ist sehr schwer. Da stehen die Egoismen meistens dagegen. Und vielleicht ist dieses Aufräumen am Ende sogar sinnvoller, als man es jetzt erkennen kann.

Fakt ist: Auch die Politik, die mit Milliarden nur so um sich wirft, muss sich nach dem Lauf der Planeten richten, ist an das Horoskop gebunden. Und an dem Punkt bin ich heilfroh, dass ich nicht jede Bewegung am gestirnten Himmel lesen kann, dass ich oft genug falsch liege, dass ich die Wahrheit weiß Gott nicht gepachtet haben. Die Fäden werden weiter oben gezogen, und auch Merkel, Laschet, Müller und Bouvier hängen mit dran.



Kommentare zu diesem Artikel könnt Ihr gerne auf facebook schreiben.

 


Zurück zur Übersicht