KernAstro







Astrologie-Redaktion

Der Bundeshaushalt 2023 im Horoskop und Tod der Queen

07.09.2022


Am 07. Septumber 2022 wurde im Deutschen Bundestag ab 9:30 Uhr der Bundeshaushalt für 2023 beraten. Hauptthema waren natürlich die Staatsfinanzen, die Energiekrise und die Inflation. Eine Betrachtung der Politik im Äquinoktium 2022 mit Ergänzung zur Landtagswahl in Niedersachsen und zu Englands Jahreshoroskop.

Ein Äquinoktium ist ein Jahreshoroskop. Es wird für jedes Jahr auf den Moment erstellt, an dem die Sonne die Frühjahrs Tag- und Nachtgleiche anzeigt, also auf 0°-Widder steht.
In der Astrologie werden diese Horoskope gerne verwendet, um einen Blick auf das kommende Jahr zu werfen. Hat die Politik kleine oder große Aufgaben zu bewältigen? Wird es den Bürgern noch besser gehen? Stehen Konflikte ins Haus? Auf diese und ähnliche Fragen versuchen die Astrologen Antworten zu finden.

Werfen wir gleich einen Blick auf das Horoskop.

 



Ereignis am 07.09.2022, 09:30 MES in Berlin

 

Das Horoskop beginnt mit dem Ascendenten im Zeichen Jungfrau. Die Jungfrau ist das Zeichen der Voraussicht, der genauen Analyse, des Erkennens der Gegebenheiten. Im Jahreskreis ist es die Ernte und Lagerung des Getreides für das kommende Jahr. Nicht schlecht für ein Jahreshoroskop!

Was beschreibt das Jahreshoroskop?
Was kommt auf uns zu? Worauf müssen wir uns einstellen? Das sind die hervorgehobenen Fragen. Der Zeichenplanet Merkur weist den Weg: Er steht in den Fischen in Haus 7. Ohje, da wird das Fernrohr, mit dem die Jungfrau den Horizont nach Gefahren oder Zielen absucht, schon nass. Es blickt nur in einen Nebel, es entstehen Trugbilder. Und wer jetzt behauptet, er wüsste, wo es lang geht, der täuscht sein Umfeld, und zwar absichtlich. Die Jungfrau tut nichts ohne Absicht.
Interessant ist auch, dass nahezu alle Planeten in den Zeichen Wassermann und Fische stehen. Das ist nichts handfestes. Visionen und Illusionen sind hier die Überschriften.
Das Umfeld ist Haus 7, die Öffentlichkeit, also wir alle. Damit wäre dieses schöne Horoskop schon gedeutet: Was auch immer geplant wird (Jungfrau), basiert auf Unwahrheiten (Me-Fische). Die Energiepreise zeichnen dazu ein überdeutlich klares Bild.

Energiekrise und Mars-Uranus
Sonne, Wind, Wasser, Gas, Öl, Uran. Das sind die derzeit verfügbaren Elemente, um Strom zu erzeugen, um das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben pulsieren zu lassen, im Takt von 50 Hertz.

Ohne Strom läuft gar nichts. Nun ist Strom in diesem Horoskop sogar eindeutig thematisiert. In meinem Artikel Geschäft mit Erdgas habe ich das Thema bereits angesprochen. Uranus im Stier kennzeichnet das Erdgas und den Kapitalgewinn. Dieser Uranus war in den 1940er Jahren im Stier, er ist es jetzt auch wieder. Gas und Geld spielen also eine Rolle, und in heutigen Tagen kann das nur eine Preissteigerung sein. Im Jahreshoroskop sehen Sie auch ein Spannungsquadrat von Mars/Venus im Wassermann zu Uranus im Stier. Mars-Uranus ist ganz oft ein Unterbrecher. Blitzeinschläge, Stromausfälle, Arrhythmien sind oft Folgen davon. Der große Stromausfall im August 2003 in den USA ist nur ein Beispiel dafür.

Dieser Mars-Uranus setzt also die Stromerzeugung auf die Tagesordnung der Republik. Ausfälle gibt es bislang keine, das ist die gute Nachricht. Der Strompreis allerdings drückt die ganze Nation, wenn nicht ganz Europa an die Wand. Astrologisch wurde das im August/September aktuell. Vom 20. August bis 20. Sept. läuft der Monatsrhythmus von oben durch das Zeichen Widder, von unten her durch den Wassermann. Sie erkennen das in der Graphik an den Buchstaben O und U.
Widder ist das Energie-Zeichen schlechthin. Sein Planet Mars ist im Wassermann hochgradig nervös und im Quadrat zu Uranus nahezu explosiv. Wassermann ist die Spannung. Die Spannung zwischen Europa und Russland hat mit der Abschaltung von NordStream 1 einen weiteren Höhepunkt erreicht, just in diesem Zeitrahmen. Zufall?

Eine kleine Anekdote: Gestern kam im Restaurant das Gespräch durch eine Astrologie-Unkundige wieder auf die Astrologie (ich selbst vermeide das tunlichst). Ihr Einleitungssatz vor ihrer dozierenden Rede voller Belanglosigkeiten war: »Ich glaub ja nicht dran.« Aber trotzdem darf ich weiter an Astrologie "glauben", versichert sie mir.
Ich erwähne das, weil die Astrologie sich mit diesem Horoskop wieder einmal als wesentliches Erkenntnismittel erweist. Ungläubige Materialisten ignorieren das und bleiben lieber dumm. Die Frau arbeitet an ihrer politischen Karriere.


Bundeshaushalt 2023
Das Parlament diskutierte über diese Themen am 7. September. Geht man im Monatsrhythmus durch das Horoskop, so befindet sich der obere Rhythmus (O) auf 20°-Fische, also beim Neptun in Haus 7: Die Lüge in der Öffentlichkeit. Natürlich wäre die radikale Wahrheit die Alternative dazu.
Der untere Rhythmus (U) befindet sich auf 2°-Fische. Nach Wolfgang Döbereiner ist das ein Punkt, der die Qualtität des Aspektes von Saturn-Neptun in sich birgt. Saturn-Neptun ist die Missdeutung der Realität und daraus folgend der Kapitalverlust, der Konkurs.

Wirtschaftsminister Habeck hat am Vorabend im TV über Konkurse schwadroniert. Zitat: "Blumenhändler verkaufen nichts, gehen aber deshalb nicht insolvent."
Solche Aussagen des obersten Wirtschaftslenkers müssen zu einer sofortigen Entfernung aus dem Amt führen. Er fabuliert über die Existenz von 10.000en Menschen, ohne auch nur einen Funken Ahnung zu haben. Es passt aber bestens zu dem Horoskopgrad 2°-Fische. Ahnungslos in den Abgrund.

Gas- und Strompreise könnten sofort wieder auf ein erträgliches Maß sinken, würde die Regierung keine Politik für die Partei betreiben, sondern für die Bürger. Mit dem heutigen Ölpreis dürfte der Liter Benzin nach Marktpreisen nicht mehr als 1,30 Euro kosten. Gas kann fast ganz aus der Stromerzeugung genommen werden. Dadurch würden die Preise sofort abfallen. Die Technik dazu ist vorhanden. Der Wille der Bundesregierung aber ist, Deutschland zu ruinieren.

Das übrigens zeigte bereits die Bundestagswahl 2021 an. Der Ascendent damals lag auf 3°-Fische, immer noch in dem Bereich von Saturn-Neptun, dem Konkurs.



Das Äquinoktium 2022 zur Landtagswahl in Niedersachsen
Niedersachsen ist das Bundesland an der Nordseeküste zwischen Holland und Hamburg. Die Landtagswahl dort am 9. Oktober 2022 wird interessant werden, weil dort zum einen viel Industrie mit dem entsprechenden Energiebedarf ist, und zum anderen in Lingen eines der stillzulegenden Kernkraftwerke steht.
Die Partei DieGrünen wirbt damit, den Atomausstieg zu vollenden. Es ist aber denkbar, dass Grün nicht im Regierungskreis sitzt. Das könnte eine Veränderung der Berliner Polithaltung zur Folge haben.

Astrologisch zeigt sich der Jahresrhythmus des Horoskops exkat auf dem Neptun. Dieser ist auch Herrscher der Monatsphase vom 20.09. bis 20.10.2022. Der Zeitgeist (Haus 7) ist chaotisch (Fische).
Eine gute Woche später, am 17., 18. Oktober 2022 läuft der Jahresrhythmus ein zweites Mal über die oben angesprochenen Punkte zum Beschluss des Bundeshalts 2023. Neptun sollte auf jeden Fall aktiv werden, und bereits beschlossene Handlungsimpulse schwächen bis lahmlegen. So jedenfalls meine Hoffnung. Dadurch könnten die Energiepreise ein klein wenig sinken.



07.09.2022, 09:30 MES in Berlin





Das Äquinoktium 2022 in England
Am Nachmittag des 08.09.2022 verstarb die englische Königin, Queen Elizabeth II.
Nur zwei Tage zuvor ernannte die Queen noch die Nachfolgerin des Premierministers Johnson, Liz Truss (26.07.1975) zur neuen Premierministerin Englands.
Auch dieser Zeitpunkt muss sich deutlich im Jahreshoroskop zeigen.

 



Äquinoktium 20.03.2022, 15:33 GMT in London

 

Und tatsächlich überläuft das englische Äquinoktium exakt den Planten Saturn auf 21° Wassermann. Der Todestag der Queen liegt schon 1-2 Grad später, also auf 22-23 Grad Wassermann. Die Ernennung von Liz Truss durch die Queen war wohl ihre letzte große Amtshandlung, und die fällt exakt auf diesen Saturn im Wassermann.
Saturn, die Autorität im Staat, erfährt eine plötzliche Veränderung. Ist das nicht aufregend? Warum wird die neue Premierministerin mit Ihrer Sonne auf 3°-Löwe, dem Goldtopf im Tierkreis, nicht durch Sonne, Venus oder Jupiter, also die "alten Wohltäter" eingesetzt? Und warum endet das Leben der Steinböckin Elizabeth II. exakt auf dem Saturn?
Das scheint ein herausragend wichtiger Wechsel in der englischen Politik zu sein. Der neue König, Prinz Charles, wird mit seiner Sonne auf 23° Skorpion neuer Landesvater am IC des Äquinoktiums. Die Heimat England bekommt eine neue Sonne, einen neuen König.

Hätte ich es vorhersagen können, dass England solche Führungswechsel erlebt? Naja, mit etwas Mut kann man sich da schon hinstürzen in so eine Aussage. Das wichtigere aber ist doch, wie wirkt sich das in die nächste Zeit hin aus? Nach dem Umbruch kommt der Fisch: Bereinigung und Klärung oder Chaos? Mal sehen, was die ehemalige Seemacht (Neptun) daraus macht.



Zum Wetter
Eine nette Ergänzung, die bislang wohl noch nicht formuliert wurde:
Das ganze Jahr über herrschte Saturn-Uranus. Das ist nach der MRL die Staumauer. Was das bedeutet, hat das Wetter schön gezeigt. Das Wasser, der Regen, wird zurückgehalten. Wenn erkommt, dann nur durch einen Dammbruch hindurch als Sturzflut. Im Oktober löst sich das, es sollte wieder regnen können. Das war 2021 natürlich ähnlich.



 


Zurück zur Übersicht


Schreiben ist Arbeit.
Wenn Ihnen meine Texte gefallen und helfen, freue ich mich über eine Spende über PayPal.