KernAstro Astrologie-Horoskope


















Die 12 Tierkreiszeichen in der Astrologie

  Wählen Sie Ihr Tierkreiszeichen:




  Der STIER (21. April - 20. Mai)

 Prinzip des Stiers:
Die Sicherung, das Zentrum, der Genuss



Der Stier zählt zusammen mit Jungfrau und Steinbock zu den Erdzeichen. Das Element Erde beschreibt das Materielle, Greifbare, Sichtbare dieser Welt und damit all die Dinge, die durch direkten Einfluss sofort geformt und verändert werden können. Seelische Schwingungen hingegen lassen sich nicht greifen oder abmessen. Sie unterliegen der jeweils subjektiven Sichtweise. So kann einen Menschen eine Absage tief verletzen, während ein anderer sich umdreht und nach der nächsten Einladung Ausschau hält. Es ist nicht fassbar. Die Materie hingegen erscheint den Menschen in einem großen Maß gleich. Ein Stuhl ist ein Stuhl und nach dem abspülen ist das Geschirr sauber. Den Erdzeichen ist damit wichtig im Leben, wie sie in der äußeren Welt wirken und der Platz in der Welt bestimmt sich allein durch die Tat, nicht durch die Absicht, etwas zu tun. Das Erdelement ist somit der Arbeiter auf dem Acker der Erde, der Realist. Seinen eigenen Wert misst er am Geschaffenen und Orientierung gibt ihm das Werk. So sind es auch die Erdzeichen, die stets bemüht sind, Ordnung und gesetzliche Regulierung in die Welt zu bringen. Es wird darauf geachtet, dass alles an seinem Platz ist, die vorhandenen Gerätschaften betriebsbereit und mit Ausdauer und Konsequenz an der Sache gearbeitet wird.

Ihre Verhaltensweise, Ihre Art etwas zu tun, spiegelt immer einen Sammeltrieb wieder. Sie wollen das Zentrum sein, um das herum Sie Ihre Grenze ziehen. Innerhalb dieser Grenze sollte möglichst großer Reichtum herrschen, und Sie sorgen mit viel Hingabe dafür, dass alles nach Ihrer Maßgabe abläuft. Es gibt Stiere, die sammeln Geld und sonstiges Vermögen (wovon auch jeder Stier träumt), es gibt Stiere, die von der Plastiktüte bis zum alten Gummiring alles aufheben. Nichts fällt Ihnen schwerer, als etwas loszulassen, etwas wegzugeben. Es ist nun aber keineswegs so, dass Sie auf Ihren Gütern sitzen und nichts herausgeben wollen. Sie lassen Ihre Mitmenschen durchaus an Ihrem Reichtum teilhaben, vorausgesetzt, die Menschen haben Ihr Vertrauen gewonnen und sind in Ihrem Bereich willkommen.

Sie werden nicht schnell Freundschaften schließen. Sie prüfen die Menschen vielmehr recht genau, bevor Sie sie in Ihr Revier lassen. Die Gefahr liegt darin, dass Sie selbst Ihre Bekannten, Freunde und Lebenspartner zu Ihrem Besitzstand zählen. Sie unterbinden damit die Freiheit der Anderen. Sollten Sie in diesen Beziehungen also zu streng im Verhalten sein, werden Sie lernen müssen, dass Menschen kein Gut sind, das man besitzen kann. Nicht einmal Mann oder Frau zählen dazu. Jeder Mensch hat und braucht seine freie Beweglichkeit. Zudem haben Sie wirklich genügend Gastlichkeit, so dass die Menschen ohnehin gerne zu Ihnen kommen und Sie nicht befürchten müssen, etwas zu verlieren.

Ihren Kindern bieten Sie einen wichtigen Schutz und Sie werden sicher alles für sie tun. Achten Sie aber darauf, dass dieses "alles" nicht nur aus Essen, Wohnen, Geld besteht. Kinder brauchen auch sehr viel Herzenswärme und zu gegebener Zeit ihren Freiraum. Lassen Sie sie gehen und kommen wann sie wollen. Sie können Ihren Kindern die sichere Festung bieten, in die Sie immer wieder gerne zurückkehren werden, wenn sie spüren, dass Sie von Ihnen als eigenständige Menschen behandelt werden. Wenn Sie hingegen zu viele Vorschriften nach Ihrer Vorstellung machen, werden Sie sich eher abwenden. Schütten Sie Ihre Kinder nicht mit Fürsorge zu.

Sie werden sich stets um gesellschaftliche Anerkennung und deren Steigerung bemühen. Sie schätzen sich glücklich, wenn Sie Prominenz zu Ihrem Freundeskreis zählen dürfen. Auch arbeiten Sie selbst mit Ausdauer und sicherem Erfolg an Ihrer beruflichen Karriere. Ähnlich wie der Steinbock, auch ein Erdzeichen, ist für Sie die materielle Sicherheit wichtig, und so gehen Sie auch einen beruflichen Weg, von dem Sie sich diese Sicherheit versprechen können. Meist wird es sogar so sein, dass Sie nach gewissenhafter Vorarbeit Ihr eigenes Unternehmen gründen können und auch mit Profit betreiben werden. Sie haben ein Gespür für den Geldwert und achten auch entsprechend auf die Vertragswerke. Ein schlechtes Angebot werden Sie schnell erkennen und ausschlagen, ein gutes werden Sie doppelt absichern. Ihr erarbeitetes Vermögen können Sie mit größter Freude und Genuss auch wieder ausgeben - doch nicht wie ein Löwe, der beim Feiern keine finanziellen Grenzen mehr kennt, sondern stets in einem Maß, das Ihr finanzielles Polster erhält.

Wenn Ihr Nachbar Sie einmal um etwas bittet, das ihm gerade ausging, werden Sie auf jeden Fall helfen können. Sie haben eben vorgesorgt und alle Depots sind gefüllt. In allen praktischen Bereichen werden Sie überaus korrekt handeln. Sie bezahlen Ihre Rechnungen pünktlich, achten auf Ihren Besitz, versäumen keine Verabredung. Da Sie in Ihren körperlichen und auch geistigen Bewegungen eher langsam und bedächtig sind, können Sie sich auch nicht schnell und schon gar nicht gerne auf neue Situationen einstellen. Darin liegt der Urgrund Ihres Sicherheitsdenkens. Brennt einem Widder das Haus ab, baut er schnell mal ein neues. Widerfährt Ihnen das gleiche, hängen Sie viel zu lange an dem verlorenen Haus, als dass Sie sich um ein neues bemühen wollen. Deshalb werden Sie die passende Versicherung haben. Entscheidungen treffen Sie nach äußeren, praktischen Gesichtspunkten. Gefühlsmäßige Entschlüsse sind Ihnen eher fremd, wenn es um entscheidende Dinge Ihres Lebens geht. Der Stier ist ein Erdzeichen und somit auch mit der Erde verwurzelt. So kann bereits ein Umzug, der Ihr Gehalt aufbessert, Ihnen Probleme bereiten, den vertrauten Ort zu verlassen.

Sie werden zu Dickköpfigkeit und Starrsinn neigen. Dies liegt daran, dass Sie alles, was Sie sich erarbeitet haben, erhalten wollen. Die schnelle Veränderung entspricht Ihrem Temperament nicht. Deshalb bleiben Sie auch mit aller Kraft bei Ihren Meinungen und Ansichten. Haben Sie erst einmal ein Urteil über einen Menschen oder eine Situation gefällt, weichen Sie nur selten davon ab. Diese starre Geisteshaltung und Ihr materieller Ehrgeiz führen im körperlichen oft zu schmerzhaften Verspannungen im Nacken. Sie sollten dann unbedingt Ihre geistige Haltung überprüfen und auflockern. Lassen Sie mehr die Ansichten anderer Menschen gelten, hören Sie denen auch einmal aufmerksam zu und lassen Sie ab von Ihrem Starrsinn. Gewiss ist das keine leichte Übung, zahlt sich aber schnell aus. Leichte gymnastische Übungen werden die Verspannungen lösen helfen. Yoga, Qi Gong und Tai Chi sind zwar keine europäischen, bodenständigen Körperübungen, werden Ihnen aber mehr Elastizität und Geschmeidigkeit verschaffen, als harte Sportgymnastik. Diese östlichen Übungen unterstützen zudem den freien Fluss des Geistes.


Wer mit wem?
Immer kommt die Frage: "Wer passt zu mir?" Diese einfache Frage ist leider nicht mit einer einzigen Antwort zufrieden. Es gibt Zeichen, die sich gegenseitig fördern oder hindern. Als Stiermensch wirken Sie fördernd auf den Schützen ein. Sie haben die Festigkeit, die gerade der unruhige Schütze benötigt, um aktiv sein zu können. Der Stier selbst wird vom Luftzeichen Waage beliefert. Das partnerschaftliche Zusammenwirken, das die Waage bringt, nutzt der Stier für neue Aktionen. Ohne Gemeinschaftssinn ist der Stier zu dominant und dadurch zerstörerisch. Die Abfolge Waage - Stier - Schütze zeigt Ihnen eine Zeichenfolge, die sich gegenseitig befruchtet. Eine gute Verbindung kann der Stier auch mit den Fische-Menschen eingehen. Fische sind sehr weiche, fließende Menschen, denen das konkrete Sein eines Stieres gut tut. Er gibt Ihnen einen Rahmen, in dem die Fische Ihre Phantasien leben können, und holt Sie etwas "auf die Erde". Im Gegenzug kann ein Fisch dem Stier helfen, seine Starrheit etwas zu lockern, das Leben mehr als ein Spiel anzusehen.


Zitate:
  • "Glücklich sein heißt, ein guter Koch zu sein, eine gute Verdauung zu haben und ein volles Bankkonto."
  • "Es liegt kein Verdienst darin, arm zu sein oder sich nach Armut zu sehnen. Armut und Entbehrung bringen die Anlagen junger Leute nicht zu schnellerem Wachstum, wie manche annehmen. Man könnte dann ebenso gut behaupten, die Pflanze, der Luft, Erde, Wasser und Sonnenschein entzogen wird, werde umso schneller Frucht tragen. Starke, ideenreiche Geister haben sich wohl über die Armut und ihre Hindernisse erhoben, aber manchen bedeutenden Geist, dessen Name unbekannt blieb, hat die Armut getötet."
von: Prentice Mulford


Personen:
Sigmund Freud, Karl Marx, Christian Morgenstern, Duke Ellington, Walter Kempowski, Salvador Dali, Johannes Brahms, Bernhard Grzimek, Immanuel Kant, Keith Haring, William Shakespeare, Marc Aurel, Rabindranath Tagore, Johannes Brahms, Billy Joel, Keith Jarrett, Jiddu Krishnamurti





  Ihr persönliches Jahreshoroskop:

Wenn man verreisen möchte, erkundigt man sich vorher nach der besten Reiseroute, sucht sich einen guten Fahrplan und Reiseführer, bereitet sich also sorgfältig auf die bevorstehenden Erfahrungen vor.

Das Leben selbst ist auch nichts anderes, als eine Reise. Nur führt der Weg nicht alleine von Ort zu Ort, sondern auch durch die Zeit, durch Entwicklungen, durch Freuden und Sorgen. Auf viele Situationen wird man durch Erziehung und Schule vorbereitet. Was aber, wenn Unvorhergesehenes unsere Bahn durchkreuzt, oder wenn unser erworbenes Wissen keine klaren Entscheidungen mehr zulässt?

Ein von mir persönlich erstelltes Jahreshoroskop kann dann eine wertvolle und sinnvolle Hilfe zur Selbsthilfe sein!

  Ihr persönliches Jahreshoroskop

mehr Infos dazu!



Sie befinden sich auf einer Seite von:
KernAstro
Fichtelgebirgstraße 5
93057 Regensburg
Tel: 0941 - 57208

Copyright © 1998 / 2018 by kernastro.de