KernAstro Astrologie-Horoskope


















Die 12 Tierkreiszeichen in der Astrologie

  Wählen Sie Ihr Tierkreiszeichen:




  Die WAAGE (23. September - 22. Oktober)

 Prinzip der Waage:
Die Ausgewogenheit, die Harmonie



Zwillinge, Waage und Wassermann gehören dem Luftprinzip an. Die Luft umgibt stets die materielle Welt. Sie verbindet die Dinge und Menschen miteinander, sie ist der göttliche Odem, der die Erde zum Leben erweckt. Am deutlichsten ist dies beim Wassermann zu spüren. Er folgt dem Zeichen Fische (Wasser) und darf als solches als von Gott gesandter Odem, im Christentum als Heiliger Geist, bezeichnet werden, der dem nachfolgenden Steinbock (Erde) den Atem des Schöpfers einhaucht. Gott - Heiliger Geist - Sohn: Dies ist die Schöpferkraft des Jenseitigen. Und das Luftelement verbindet Wasser und Erde, Himmel und Materie. In der Waage stellt sich das Luftzeichen dar als Begriffsbildung, als Gestalt seiend, und damit als Mittler zwischen dem Menschen und der ihn umgebenden Welt. Sie schöpft und schafft den Ausgleich zwischen zwei bereits dualen Wesen (Mensch, Ding, Geschehen). Die Waage schafft denkend vor, was Realität werden kann, während der Zwilling den Kontakt zur nächsten Umwelt und darin wiederum die Wahrheit des Schöpfers sucht.
Der Tierkreis teilt sich grob in zwei Hälften: Die obere und die untere, wobei die untere Hälfte den Menschen selbst beschreibt, die obere Hälfte seine Begegnungsfähigkeiten. Die Waage steht nun genau an der Grenze dieser Hälften. Sie entspricht damit dem ersten Schritt hinaus aus der Subjektivität und wendet sich allem anderen zu. Dabei sucht sie natürlich stets, einen Ausgleich zwischen beiden Teilen herzustellen. Als Waagemensch suchen Sie die Ausgleichung, das Zusammenkommen von persönlichen Wünschen und Eigenarten und den außerpersönlichen, den gesellschaftlichen Anforderungen. Somit obliegt den Waagen immer eine diplomatische Aufgabe, die Vermittlung zwischen zwei Lagern. Alleine das Waagebild versinnbildlicht dies mit ihren zwei Schalen, die möglichst gleich gefüllt sein sollen. Als Waage verwenden Sie gerne Gleichnisse in Ihrer Rede, weil sich hierin jeder wiederfinden kann, ohne verletzt zu sein. Als Zeichen der Luft liegt Ihre Durchsetzungskraft und Energie in erster Linie im Denken. Sie erdenken Lösungen für die Probleme anderer, Sie sitzen sozusagen am "grünen Tisch" und erarbeiten eine Strategie. Die Ausführung überlassen Sie dann gerne dem nächsten. In Ihrem Strategieentwurf streben Sie natürlich an, dass beide Seiten zufrieden sind, dass beiden gleichviel zukommt. In der Malerei drückt sich dies auch schön aus. Wenn man Bilder von Waage-Malern betrachtet, so findet man darin stets das Ebenmaß der Bildeinteilung.
Auf die Anforderungen ihrer Umwelt reagieren Sie zunächst einmal sehr höflich und abwägend. Gedanken und Ideen sind Ihnen näher, als die Gefühle, auch wenn der Waage im Horoskop das 7. Haus, das Haus der Beziehung und Partnerschaft zugeordnet wird.

Als kardinales Zeichen suchen Sie aktiv nach Begegnungen und Kontakten, sowohl in beruflicher, als auch in privater Hinsicht. Sie brauchen Ihren Partner, Ihr Gegenüber als Spiegel, durch den es ihnen erst möglich ist, sich selbst zu erkennen. Sie wollen gefallen. Eine Waage ist immer ein bisschen verliebt in sich selbst und so will sie auch, dass andere sie bewundern und lieben. Zweifellos ist die Waage ein Ästhet. Sieht man eine Frau mit wehendem, duftenden Schal auf der Schulter, ist es zumeist eine Waagefrau. Und insgesamt ist Ihnen ein ästhetisches Erscheinungsbild wichtiger, als Ihre innere Stimmung. Der Satz "Schönheit kommt von Innen" trifft auf Sie nur gering zu. Sie unterstützen Ihre eigene Schönheit sehr durch äußere Dinge Kosmetik, Frisur, wie Kleidung, Duft.
Für die Schönheit haben Sie auch zweifellos ein wunderbares Gespür, weil Sie immer sofort erkennen, wenn die Harmonie gestört ist. Dabei kann Ihr Bedürfnis nach Harmonie so groß sein, dass Sie lieber Ihre eigene Persönlichkeit zurückstellen, als sich auf Konflikte und Auseinandersetzungen einzulassen. Denken Sie nur an das Buch "Das Bildnis des Dorian Gray" von Oscar Wilde.
Wilde, selbst eine Waage, singt darin seine Hohelied auf alle Waagetypischen Eigenschaften. Die angeborene oder anerzogene Anpassungsfähigkeit geht häufig so weit, dass Sie "ja" zu etwas sagt, das Sie eigentlich gar nicht wollen, nur um keine Zurückweisung aussprechen zu müssen. Hinterher brauchen Sie dann oft Ihr ganzes diplomatisches Geschick, um sich wieder aus der Affäre zu ziehen, ohne den anderen zu verletzen. Ihre Friedensliebe den Mitmenschen gegenüber ist allerdings meist nur die Entschuldigung dafür, dass Sie selbst Angst davor haben, Ihr Gesicht zu verlieren. Die Welt der Waage sollte möglichst schön, ästhetisch, glatt und makellos sein. Die hässlichen Dinge - und Absagen und Zurückweisungen gehören für sie zweifellos dazu - kehren Sie zu gerne einfach unter den Teppich.
Wenn es etwas gibt, wovon sich eine Waage absolut überfordert sieht, dann ist es die Notwendigkeit, eine Entscheidung treffen zu müssen. Sie sehen sich ständig genötigt, beide Seiten zu vertreten und auch zu verstehen. Legt man Gewicht in eine Ihrer Waagschalen, fühlen Sie sich sofort verpflichtet, die andere Schale entsprechend zu beschweren. Immer sind Sie darum bemüht, kein Ungleichgewicht herrschen zu lassen. Diese Unentschlossenheit geht häufig so weit, dass man manche Waagen nicht einmal mit der Wahl eines Restaurants oder eines Ferienzieles belasten kann. Auf Fragen jeder Art antwortet die Waage mit einem entschiedenen "Vielleicht". Dabei ist es ganz und gar nicht so, dass Sie nicht wüssten, was sie wollen. Sie brauchen aber den Austausch mit anderen um sich dessen auch bewusst zu werden. Ihr guter Geschmack, ihr Stil und ihr Schönheitssinn bilden die Grundlagen Ihrer Wünsche. Sie wissen nur zu genau, dass eine Entscheidung für etwas zwangsläufig auch immer eine Entscheidung gegen alles andere ist. Und in dem Moment, in dem sie das eine haben kann, erkennen Sie ganz klar, dass Sie lieber das andere gehabt hätten. Sie sind eben immer auf der Suche nach der Vollkommenheit, nach der absoluten Ergänzung. Als Waage sind Sie nun aber auch kein Mensch, der alles mit sich machen lässt. Sie haben natürlich auch Ihre Arten, sich durchzusetzen, sich Gehör zu verschaffen. Als Gegenüber im Tierkreis haben Sie das Zeichen des Widder. Dies ist in seiner Grundeigenschaft ein sehr männliches und durchsetzungsstarkes Zeichen. Während der Widdermensch aber nun wirklich mit dem eigenen Kopf durch die Wand will, haben Sie Ihre Durchsetzung im Denken. Sie verfügen über eine aggressive Denkart, was sich durchaus in einer Hingezogenheit zu heroischen Bildern zeigt. So gibt es nicht wenige Waagen, die zu Hause Waffen an der Wand hängen haben. Damit demonstrieren sie ihren kämpferischen Geist. Heinrich von Kleist, eine Waage, war kurze Zeit Herausgeber der Berliner Abendblätter. Damit wollte er "aus dem Köcher der Rede den Bogen des Urteils richtig spannen und in der Wahl der Geschosse mit Besonnenheit und Klugheit vorgehen". Waagen denken präzise, emotionslos und klar, so wie ein Chirurg das Skalpell einsetzt. Der messerscharfe Verstand ist das Mittel zur Erlangung von Harmonie.
Nun aber zu einem Punkt, der für alle Waagemenschen der wichtigste zu sein scheint: Die Partnerschaft. In den Astrologiebüchern lesen Sie immer, dass der Waage, der Bereich der Partnerschaft zugesprochen wird. Dies ist zum Teil auch völlig richtig. Kein Thema wird Sie so interessieren und fesseln, wie Ihr Partner, Ihre Partnerin. Dies ist sicher in dem großen Streben nach Harmonie begründet und in dem Wunsch und Drang, nicht alleine zu sein. Sie brauchen ein Gegenüber, einen Menschen, eine Gedankenwelt, um sich zu spüren. Man darf sagen, dass die Waage begegnungsabhängig ist. Zum Thema Partnerschaft will ich folgendes bemerken. Der Waage-Bereich im Horoskop heißt richtiger "Begegnung" und nicht "Partnerschaft". Eine Partnerschaft ist schon ein Ergebnis aus einer Begegnung. Begegnungen hat jeder Mensch täglich viele. Sie sind flüchtig, kürzer oder länger, oberflächlich oder intensiv. Sie also wegen Ihres Waagezeichens mit der Partnerschaft festzulegen, ist somit ein Schritt zu weit. Als Mensch des Ausgleichs und der Schönheit sind Sie einfach auch Mittler zwischen vielen. Und hier möchte ich einen Bogen zum obigen Text spannen, zum göttlichen Atem. Sie sind vor allem der Mittler zwischen der Schönheit der Welt, deren Abbild sich in Ihnen zeigt, und dem einzelnen Menschen. Im Waagemenschen zeigt sich also der ganze Glanz der Möglichkeiten dieses Lebens. Und als dieses "Bild" sind Sie wiederum Begegnung für Alle. Ist Ihr Leben also fixiert auf eine bestimmte Partnerschaft, so können Sie davon ausgehen, dass Sie Ihre Qualitäten zurückhalten. Einen eifersüchtigen Menschen als Partner zu haben unterdrückt Sie. Es ist nicht so, dass Sie sich gleich in jeden verlieben, mit dem Sie flirten. Das Spiel mit der Sprache der Erotik, beherrschen Sie gut, und Sie sollten es auch pflegen können. Die Treue zu einem Partner leidet darunter keineswegs. Ihr Partner wird an Ihnen dafür die Eigenschaft schätzen, dass Sie auf seine Wünsche eingehen können, weil Sie natürlich auch hier die Harmonie lieben. Schwieriger kann es sein, wenn wichtige Meinungsunterschiede auftauchen. Sie können um des Friedens willen Jasagen, ohne es wirklich zu wollen. Sie können aber auch in eine heftige Diskussion einsteigen, aus der Sie vermutlich als Sieger hervorgehen werden. Einer Waage gehen nämlich nur selten die Argumente aus, mit der Sie Ihren Standpunkt verteidigt. Man muss hinzufügen: Sobald Sie einen Standpunkt hat.
Als Partner eignen sich im astrologischen Sinn sehr gut die Zeichen Löwe und Schütze. Auch der Widder als Gegenpol wird Sie immer wieder anziehen. Bedenken Sie aber, dass das Sonnenzeichen nie den ganzen Menschen beschreibt. In Ihrer nächsten Umgebung, Ihrer Wohnung, Ihrem Arbeitsplatz, werden Sie immer für Schönheit sorgen. Sei es durch die richtigen Beleuchtungsverhältnisse, durch Blumen, Bilder oder Plastiken. In einer Atmosphäre der Sterilität wollen Sie nicht leben. Sie brauchen Farbe um sich, auch an sich, in der Kleidung. Ihre Lebensräume sollten Sie durch Farben in ein leuchtendes, lebendiges Licht tauchen. Helle, ausgewogene Farben, in gelben, grünen und pastelligen Tönen werden Ihnen guttun. Was Ihnen nicht entspricht, sind z. B. Erdfarben, graue und schwarze Töne, oder auch zu Grelles. Papierhändler dürften in Ihnen einen guten Kunden haben, da Sie einen Brief nicht auf einem einfachen, weißen Papier schreiben wollen, sondern auf einem Schmuckblatt. Gepflegte Umgangsformen sind für Sie selbstverständlich. Achten Sie aber darauf, dass Sie den guten Ton beherrschen und nicht die Etikette die Herrschaft über Ihr Verhalten übernimmt. Dann nämlich rückt die Seele ins Abseits, die Form wird steif und kühl. Die strikte Einhaltung des Ebenmaßes quält die Seele, es fehlt dann die Möglichkeit zur Konfrontation. In diesem Fall ergeben sich seelische Verhärtungen, die sich körperlich z. B. in Form von Krampfadern, dem gestauten Blutkreislauf, zeigen.
Waage ist auch das Zeichen der Öffentlichkeit, der Bühne. Theater und Schauspiel werden Sie schätzen. Vielleicht stehen Sie selbst im Rampenlicht? Beruflich eignen sich alle Berufe, die mit Vermittlungstätigkeiten zu tun haben, mit Mode, Design, Kunst, Einrichtungen, aber auch schreibende Berufe. Wichtig ist immer, dass das Ergebnis Ihres Tuns konkret werden kann. Dies vermittelt Ihnen ein Gefühl von Wert und Sicherheit.

Gesundheitliches: Als Zeichen des Ausgleichs der Dualität sind bei Waage-Menschen häufig die paarweisen Organe anfällig für Erkrankungen, im speziellen die Nieren. Dies ist zumeist ein Hinweis auf eine ungeeignete Partnerschaft und auf unterdrückte Gefühle: "Das geht mir an die Nieren."

Zitate:
    "Ohne Schönheit kann ich nicht leben!"
    von: Albert Camus

    "Die Mode ist so hässlich, dass wir sie alle halben Jahre ändern müssen"
    von: Oscar Wilde

Personen:
Schriftsteller:
Oscar Wilde, Friedrich Nietsche, Heinrich von Kleist, Gertrud von Le Fort, Adalbert Stifter, Günter Grass, Truman Capote

Musiker:
Andreas Vollenweider, John Lennon, Melina Mercouri, Giuseppe Verdi

Maler:
Arnold Böcklin, Karl Hofer, Francois Boucher, Antoine Warreau

Weitere:
Adolf von Knigge, Brigitte Bardot, Catherine Deneuve, Mahatma Gandhi, Franz von Assisi, Le Corbusier






  Ihr persönliches Jahreshoroskop:

Wenn man verreisen möchte, erkundigt man sich vorher nach der besten Reiseroute, sucht sich einen guten Fahrplan und Reiseführer, bereitet sich also sorgfältig auf die bevorstehenden Erfahrungen vor.

Das Leben selbst ist auch nichts anderes, als eine Reise. Nur führt der Weg nicht alleine von Ort zu Ort, sondern auch durch die Zeit, durch Entwicklungen, durch Freuden und Sorgen. Auf viele Situationen wird man durch Erziehung und Schule vorbereitet. Was aber, wenn Unvorhergesehenes unsere Bahn durchkreuzt, oder wenn unser erworbenes Wissen keine klaren Entscheidungen mehr zulässt?

Ein von mir persönlich erstelltes Jahreshoroskop kann dann eine wertvolle und sinnvolle Hilfe zur Selbsthilfe sein!

  Ihr persönliches Jahreshoroskop

mehr Infos dazu!



Sie befinden sich auf einer Seite von:
KernAstro
Fichtelgebirgstraße 5
93057 Regensburg
Tel: 0941 - 57208

Copyright © 1998 / 2018 by kernastro.de