KernAstro







Astrologie Lexikon
Alphabetische Suche:

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Z    

oder geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein:



  2 Treffer enthalten Ihren Suchbegriff Gruppenschicksalspunkte

Gruppenschicksalspunkte

Mit "Gruppenschicksalspunkt" bezeichnet der Münchner Astrologe Wolfgang Döbereiner bestimmte Gradpunkte im Horoskopkreis.
Die Punkte wirken ähnlich wie definierte Planeten-Aspekte. So entspricht beispielsweise der Punkt von 4.5° Widder der Konstellation Mars - Neptun, oder 28° Krebs = Mars - Pluto. Liegen Planeten oder die Hauptachsen (Ac und Mc) auf einem dieser Punkte, erhalten Sie seine Färbung. Eine Liste der Punkte ist in den Astrologisch-Geographischen Karten von W. Döbereiner enthalten.



Link ins Internet: Münchner Rhythmenlehre

Kritische Grade

Mit "Kritische Grade" bezeichnet der Astrologe und Autor Michael Roscher bestimmte Gradpunkte im Horoskopkreis.
Vor allem der Bereich von Zeichenübergängen (29,5° - 0,5°) und auch die Zeichenmitten (14,5° - 15,5°) findet hier Beachtung. Michael Roscher hat daneben aber auch eine Vielzahl anderer Grade gefunden, die in ihrer Wirkung bestimmten Planetenverbindungen entsprechen.

Die "Kritischen Grade" sind nicht zu verwechseln mit den "Sabischen Symbolen" oder den "Gruppenschicksalspunkten" der Münchner Rhythmenlehre.



siehe auch unter: Gruppenschicksalspunkte