KernAstro







Astrologie Lexikon
Alphabetische Suche:

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Z    

oder geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein:



  8 Treffer enthalten Ihren Suchbegriff Jungfrau

Bewegliche (veränderliche) Zeichen

Zwillinge, Jungfrau, Schütze und Fische reagieren schnell auf veränderte Umstände und haben daher keine Schwierigkeiten, sich fast überall zurecht zu finden oder einzufügen. Dieser Typ braucht Abwechslung, will geistig gefordert sein und ist vielseitig interessiert. Doch gibt er schnell auf und neigt manchmal zu Nervosität.

Chiron (Cheiron)

Cheiron ist ein 1976 entdeckter Himmelskörper, der zunächst als Kleinstplanet (Planetoid) eingestuft wurde. Sein Name geht auf den menschenfreundlichen Kentaur (Pferdemensch) Cheiron (oder auch Cheiron) der griechischen Mythologie zurück, der als Lehrer der Heroen galt. Cheiron unterrichtete berühmte Gestalten wie Herkules, Theseus, Peirithoos und Asklepios, den Götterarzt.
«Was Cheiron zunächst lehrt, ist das einfache, auf sich gestellte, frei und unabhängig geführte Leben, ist der Gebrauch der Waffen, die Jagd, die Kenntnis der Kräuter, die Kunst der Weissagung, Musik und Gymnastik.» (aus: Griechische Mythen von F.G. Jünger).

Bedeutung:
Die Astrologen, die sich mit Cheiron befassen, bringen ihn zumeist mit einer alten Wunde und Empfindlichkeiten, aber auch mit helfenden und heilenden Kräften in Verbindung. Die Deutungen sind aus meiner Sicht fragwürdig, die nächsten Jahre werden aber sicher mehr Aussagekraft dieses kleinen Gestirns bringen.
Cheiron wird von verschiedenen Astrologen unterschiedlichen Zeichen zugeordnet. Die infrage kommenden Zeichen wären demnach:
Jungfrau, Waage, Skorpion und Schütze.



Link ins Internet: die Cheiron-Seite von KernAstro

Erdzeichen

Stier (fix), Jungfrau (beweglich) und Steinbock (kardinal) repräsentieren ein ruhigeres und in sich gekehrtes Temperament, das manchmal erst aus der Reserve gelockt werden muss. Menschen dieses Typs denken praxisbezogen, brauchen materielle Sicherheiten, haben Geduld und können Einschränkungen in Kauf nehmen. Manchmal fehlt es ihnen an Phantasie; sie sind so realistisch, dass sie nur glauben, was sie auch sehen können.



siehe auch unter: Elemente

Erhöhung / Fall


Sonne ist erhöht im Widder.
Mond ist erhöht im Stier.
Merkur ist erhöht in der Jungfrau (Wassermann ?).
Venus ist erhöht in den Fischen.
Mars ist erhöht im Steinbock.
Jupiter ist erhöht im Krebs.
Saturn ist erhöht in der Waage.
Uranus ist erhöht im Skorpion.
Neptun ist erhöht im Krebs.
Pluto ist erhöht im Löwen (?).

Die Planeten sind gegenüber des Zeichens der Erhöhung im "Fall".



siehe auch unter: Herrscher

Jungfrau

Die Sonne steht etwa vom 23. August bis 23. September im Tierkreiszeichen Jungfrau.

Menschen, die im Zeichen Jungfrau geboren sind, stellen in der Regel ihr berufliches Leben in den Vordergrund. Die Jungfrau ist das realistischste der Tierkreiszeichen. Ihr wird der Planet Merkur zugeordnet, so dass sie stets auf der Suche nach Wissen ist, das sofort in die Praxis umgesetzt werden kann. Jungfrauen sind in der Lage, sehr genau zu differenzieren, ein einfaches ja oder nein genügt ihnen nicht.

Orbis

(lateinisch = Kreis, Umkreis)
Orbis nennt man die Toleranz, mit der Aspekte (Winkelbeziehungen der Planeten untereinander) bezeichnet werden.
Es kommt nur sehr selten vor, dass zwei Planeten oder Punkte im Radix einen exakten Aspektwinkel zueinander bilden. Die Wirkung eines Aspektes wird nicht nur einem exakten Winkel zugeschrieben, sondern läßt eine Toleranzabweichung, den Orbis, zu. Die gebräuchlichste Abweichung beträgt 7° in beide Richtungen.
Ein Beispiel:
Eine Konjunktion von Sonne und Mond auf 15° Widder ist exakt. Die Konjunktion wirkt jedoch innerhalb der Orbis-Toleranz von 8° Widder bis 22° Widder.
Die Astrologen geben insgesamt unterschiedlich und leider uneinheitliche Orben an. Es wird mit Orben zwischen 0° und etwa 10° gearbeitet.

Allgemein gilt aber:
Je schneller sich ein Planet bewegt, desto größer kann der Orbis sein. Ein Aspekt zwischen Sonne und Mond kann so auf jeden Fall einen Orbis von 7° bis 10° haben, während ein Aspekt zwischen Neptun und Uranus mit einem Orbis von 3° bis 5° schon ausreichend bemessen ist.

Ein Sonderstellung ergibt sich aus Sicht von KernAstro.de in folgendem Fall:
Die Sonne steht auf 2° im Zeichen Widder, und Venus im Opposition (180°) auf 28° im Zeichen Jungfrau. Hier findet die Opposition in zwei Zeichen statt, die sich nicht gegenüber stehen, wie es die Opposition erfordert. Diese Opposition in nicht opponierenden Zeichen wirkt sehr schwach.



siehe auch unter: Aspekte

Tierkreiszeichen

Es gibt zwölf Tierkreiszeichen in der Astrologie.

Widder, Stier, Zwillinge, Krebs, Löwe, Jungfrau, Waage, Skorpion, Schütze, Steinbock, Wassermann, Fische.

Die Namen der Tierkreiszeichen (nicht zu verwechseln mit den Sternbildern!) wurden von den Sternbildern entlehnt.
Jedes Tierkreiszeichen ist exakt 30° groß, alle zusammen bilden den 360° Kreis und damit den Zodiak oder Radixkreis. Jedes Jahr zur Frühlings-Tag und Nachtgleiche am 21. März steht die Sonne am Anfang des Tierkreises - auf 0° Widder oder dem Frühlingspunkt.

Vor etwa 4.000 Jahren waren die Tierkreiszeichen mit den Sternbilder in etwa identisch. Das heißt, wenn die Sonne im Zeichen Widder stand, befand Sie sich tatsächlich am Himmel auch im Sternbild des Widder. Auf Grund der "Präzession" wandert der astrologische Tierkreis im Uhrzeigersinn durch die Sternbilder am Himmel alle 72 Jahre um 1 Grad weiter.



Link ins Internet: Der Tierkreis

Virgo

Lateinische Bezeichnung für das Tierkreiszeichen Jungfrau.



siehe auch unter: Jungfrau